SV Waren 09 Laufteam

von Müritzportal

Müritzer Sportler wollen neues Lauf-Event

Sportverein Müritz

„Laufen macht glücklich“, sagen die, die diesen Sport betreiben. Die es nicht wirklich versuchen, belächeln die Freizeitjogger lediglich und klammern sich an Ausreden. Doch was ist dran, dass Laufen sich positiv auf Körper und Geist auswirkt? Antworten auf diese Fragen gab es jetzt beim Laufteam des SV Waren 09. Im Januar 2017 vereinten sich vier Freizeitsportler, die vorher für sich alleine trainierten, zu einer Laufgemeinschaft. „Gemeinsame Trainingseinheiten, Ansporn durch Teammitglieder und verschiedene Läufe lockten weitere Frauen und Männer aus der Müritzregion und Stavenhagen an“, so Jens Boldt, der dem Laufteam des SV Waren 09 seit der ersten Stunde angehört. Mittlerweile treffen sich zehn Mitglieder regelmäßig zum Training und nutzen zahlreiche Laufveranstaltungen in Mecklenburg-Vorpommern und über die deutschen Grenzen hinaus, um sich mit anderen Sportfreunden zu messen. „Aufgrund unterschiedlicher Arbeitszeiten, haben wir keinen festgesetzten Trainingsplan. Jeder trainiert so, wie er kann und wir finden uns im Gruppenchat auf kurzem Weg zusammen“, so Jens Boldt. Als ihr Wohnzimmer betiteln die Sportler mittlerweile das Müritzstadion, das als feste Trainingsstätte gilt. Aber auch Wald- und Feldwege der Region sowie befestigte Abschnitte zählen zu den Trainingsstrecken, die gleichzeitig als Wettkampfvorbereitungen genutzt werden. „So kommen zwischen 30 und 80 Laufkilometer pro Mitglied in der Woche zusammen“, erläutern die Sportler, die aber gleichzeitig unterstreichen: „Es sind auch ungeübte Läufer herzlich im Team willkommen.“

Denn auch einige der aktuellen Läufer haben zu Beginn sich auf den zehn Kilometer langen Strecken durchgebissen und absolvieren mittlerweile die Marathondistanz. Und eben diese neuen Läufer werden merken, dass beim Laufen der gesamte Körper mit Sauerstoff geflutet wird und der Kreislauf nach und nach lern, wie er schnellstmöglich die Muskeln versorgt. Die aufgebrachte Energie lässt zudem ansässige Fettpolster schmelzen. Auch die Knochen danken es dem regelmäßigen Laufen mit einer höheren Dichte und der Vorbeugung vor Osteoporose. Wer privat oder beruflich regelmäßig Stress ausgesetzt ist, kann sich sprichwörtlich den „Kopf frei laufen“.  Gerade bei Wald- und Wiesenläufen schaltet der Körper auf Erholung und konzentriert sich auf den Bewegungsrhythmus. Glückshormone gibt es auch nach dem Lauf, wenn man mal wieder eine Leistungssteigerung verzeichnen darf. Und hierbei will das Laufteam des SV Waren 09 unterstützen. „Wir stellen uns auf die Leistungen der neuen Mitglieder ein und geben wichtige Tipps, um einen erfolgreichen Start in die Läuferkarriere zu ermöglichen“, so die Sportler. Und die wollen ab dem kommenden Jahr eine ganz eigene Laufveranstaltung in der Müritzregion etablieren. Geplant ist ein Familienevent mit Kinderstrecken und 10 bzw. 15 Kilometer Etappen. „Dieser Lauf soll dann auch in die MV Wertung eingehen und so neue Teilnehmer in die Region locken“, blickt Jens Boldt schon jetzt in die Zukunft.

Zurück