Gewitter über der Müritz

von Müritzportal

Große Unwetterschäden bleiben an der Mecklenburgischen Seenplatte aus

Mit Blitz, Donner und ordentlich Regen zog gestern ab 21 Uhr eine Gewitterzelle über die Seenplatte. Zwei Stunden später war der Spuk schon wieder vorbei und die Feuerwehren vermelden eine ruhige Nacht. Lediglich vereinzelnd brachen Äste von den Bäumen und mussten durch die Kameraden beräumt werden. Ein gemeldeter Brand in Klink bestätigte sich nicht. In Lexow sorgte ein Blitzeinschlag für Stromausfälle.

Verkehrsbehinderungen gab es auf der B198 - Höhe Abzweig Bütow Pferdekoppel. Hier drohte ein Ast, auf die Fahrbahn zu fallen. Die Feuerwehren Bütow und Röbel/Müritz waren im Einsatz. Ebenfalls wegen Sturmschäden mussten die Feuerwehren aus Jabel, Malchow, Lansen und Groß Gievitz alarmiert werden.

Gewitter über der Müritz

Zurück